QBUS – gemeinsam nachhaltig in Düsseldorf

Noch haben wir unser Haus nicht in Sichtweite. Aber wie das Wohnprojekt der Residenten gemeinschaftliches Leben in der Stadt bereichern kann, diese Vorstellung bekommt deutlich klarere Konturen – in unserer eigenen Arbeit, aber auch durch die Vernetzung mit anderen Gruppen. Immer wieder lassen uns Menschen,… Weiterlesen

Collage zur Rechtsform

Warum die Residenten die GmbH & Co KG als Rechtsform wählen wollen

Kurz gefasst: Weil sich mit der GmbH & Co KG die Vorteile der Genossenschaft mit denen einer Wohneigentümergesellschaft verbinden lassen. Und weil sowohl die Genossenschaft als auch die Wohneigentümergesellschaft Nachteile haben, die für uns Residenten Ausschlusskriterien darstellen. Genossenschaft oder WEG: Warum nicht? Die Rechtsformen der… Weiterlesen

Modellzeichnung Wohnhaus

Ein Haus auf Stelzen

Die Stadt Köln hat im Jahr 2016 die „Wohnungsbauoffensive“ auf den Weg gebracht. Das Programm soll der Wohnungsnot in Köln entgegenwirken. Ein Grundstück aus dieser Offensive hat es uns besonders angetan. Deshalb haben wir uns zusammengesetzt und gegrübelt, was möglich wäre. Konzept Stelzenhaus Das Grundstück… Weiterlesen

Lebenslanges Wohnen im Essener Beginenhof

Die Residenten haben das neue Jahr mit einer Exkursion nach Essen begrüßt. Vom Beginenhof am Rüttenscheider Stern hatten uns Einzelne schon vorgeschwärmt, deshalb freuten wir uns sehr über die freundliche Einladung, mit einer ganzen Delegation anzureisen, um das Gemeinschaftswohnprojekt näher kennenzulernen. Initiatorin Waltraud Pohlen erzählte… Weiterlesen

Wohnraum für alle – Tilman Harlander im hdak

Bezahlbarer Wohnraum ist Mangelware in den größeren Städten, und öffentlich geförderte Mietwohnungen, die über mehrere Jahrzehnte in der Bindung bleiben, gibt es seit den 1980er Jahren immer weniger. Galt damals noch, dass die Wohnungsmiete nicht mehr als 20 Prozent des Einkommens ausmachen sollte, werden in… Weiterlesen